· 

After Wedding Session mit Kollegin

      OMG was soll ich nur machen..!!

 

      Das waren die Gedanken, als ich eruhr, dass ich eine After Wedding Session mit der wunderbaren Kollegin Rebekka Weiland machen durfte. Ich schätze sie als Fotografin sehr, deswegen war ich sehr aufgeregt, denn sie weiß ja genau, was ich für gute Bilder alles tun muss! Aber diese Angst war völlig unbegründet, eher war es von Vorteil, da sie und Ihr Mann schon für verschiedene andere Fotografen gearbeitet hatten.

 

      Obwohl alles sehr spontan entschieden wurde, konnten wir uns erst Mitte Oktober treffen; verschiedene andere Dinge mussten zu erst erledigt werden. Immer war auch die bange Frage nach dem Wetter... was soll ich sagen, wir hatte einfach richtig Glück!

 

      Rebekka hatte einen Tag vor unserem Termin genau die gleichen Schönheitsrituale wie für ihre Hochzeit ein Jahr zuvor angewandt, dementsprechend wunderschön sah sie aus! Ihr Kleid passte wie angegossen, sie strahlte! Sie hatte sich von Jenny einen wirklich tollen, großen Strauß binden lassen und einen passenden Haarschmuck. (Jenny ist auf Seidenblumen spezialisiert, total irre, was sie zaubert!) Außerdem haben die beiden ein kleines Picknick organisiert, so dass sie auch mal etwas verschnaufen konnten.

 

      Und dann endlich: zwei Stunden konzentriertes arbeiten, viel lachen, noch viel mehr spürbare Liebe zwischen den beiden, immer wieder neue Bilder.... sogar die Sonne hat uns geholfen!

 

      Nach einiger Zeit hat Rebekka sogar das Outfit gewechselt, diese Bilder sind aber nicht weniger innig und haben mir genauso viel Spaß gemacht, wie die, welche ich zum ersten Hochzeitstag machen durfte!

 

      Ich danke noch mal von ganzem Herzen, dass ihr da ward, dass ihr alles mitgemacht habt, dass ihr so seid, wie ihr seid!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0